Queen's Award for Enterprise

Rapid Prototyping

Wir wenden viele Konzepte zur schnellen Herstellung von Prototypen an, die von den Produktproduktionsbedingungen abhängen. Manchmal ist ein hybridisierter schneller Prototyp am besten, manchmal stellt vollständiges Rapid Prototyping die beste Lösung dar – unsere Erfahrung auf diesem komplexen Gebiet wird Ihrem Programm mehr Wert verleihen. In allen Fällen sind die Genauigkeit komplexer interner Geometrien und hohe Kernfestigkeit entscheidend –
wir haben in HHS-Sanddrucktechnologie investiert, um eine einzigartige Prototyplösung bereitzustellen.

HHS-Systeme (High Heat Strength, hohe Wärmebeständigkeit) haben ein Bindemittel auf Phenolbasis mit einer Mischung aus Quarzsand/Synthetiksand. Diese Kombination erzeugt einen Kern mit einer bis zu 250% höheren Wärmefestigkeit verglichen mit Furan-Drucktechnologie. Dies macht den Kern für das Gießen von sowohl Eisen als
auch Stahl geeignet, während beträchtliche Vorteile bei der Stabilität von Aluminiumgussteilen geboten werden.

Werkzeuglose Gießtechnologien werden angeboten, um die Designfreiheit der direkten Formkonstruktion mithilfe der neuesten Sandbindemitteltechnologie bereitzustellen. Diese Verfahren ermöglichen ein unbegrenztes Design und haben signifikante Vorteile gegenüber sowohl Wachsausschmelzverfahren als auch Vollformgießverfahren mit verlorenen Styropormodellen. Die Realisierung von bisher unausführbaren Geometrien wird über direkt gefräste Sandformen möglich.

Die Designfreiheit der 3D-Sanddruckkerntechnologie ermöglicht Hybridlösungen, bei denen Konzeptdesignkerne schnell realisiert werden können, um einen Hybrid zu unterstützen, bei dem sowohl Werkzeug- als auch werkzeugloses Gießen miteinander kombiniert werden.

Rapid Prototyping ist ein unentbehrliches Werkzeug bei der Produktionsentwicklung für die Massenfertigung. Indem wir uns bemühen, die Gießanforderungen des Kunden wirklich zu verstehen, liefern wir mithilfe unserer Erfahrung mit dieser Technologie beim Rapid Prototyping optimierte Vorteile bezüglich von Zeitplan, Kosten und Leistung.

Vom Prototyping wird wieder verlangt, dass es schnell gehen muss, jedoch die erforderliche Leistung erbringen kann, außerdem müssen Formgenauigkeit und Materialeigenschaften mit dem Produktionsprozess vergleichbar sein.